In den letzten Jahren sind immer mehr Personen auf der Suche nach einem Nebenjob. Hierbei stehen die verschiedensten Arbeiten zur Auswahl. Einer der wohl beliebtesten Jobs ist der des Zeitungsausträgers. Gerade Jugendliche und auch Studenten wollen sich mit Zeitungen und Prospekten austragen ein kleines Taschengeld verdienen und bewerben sich deshalb bei den unterschiedlichsten Firmen.

Doch was man beim Zeitungsaustragen verdienen kann, wissen wohl die wenigsten. Fest steht, diesen Job kann wohl so gut wie jeder übernehmen und es ist keine spezielle Ausbildung nötig. Es ist jedoch zu empfehlen, diesen Job in der unmittelbaren Umgebung auszuführen, denn mit dem Fahrrad lässt sich das wohl am einfachsten bewerkstelligen.diezeitungistda

Es hängt natürlich immer vom jeweiligen Aufwand ab und wie viele Zeitungen und Prospekte ausgetragen werden. Wenn etwa 2x in der Woche Prospekte in einem Zeitraum von jeweils 2 bis 4 Stunden ausgetragen werden, ist ein Verdienst am Monatsende von etwa € 180,00 oder mehr durchaus möglich.

Der Job als Zeitungsausträger ist jedoch oft auch kein Honigschlecken, denn die Prospekte müssen bei jedem Wetter ausgetragen werden. Wer sich jedoch ohne sehr viel Aufwand etwas dazuverdienen möchte, der ist mit dem Austragen von Werbematerial bestens beraten. Reich wird man mit diesem Job sicherlich nicht, doch ein netter Zusatzverdienst ist es allemal.